Bakterielle Performance in Blackbox

Bakterielle Performance in Blackbox

Installation/ Performance
2012
Zu sehen ist eine (Über-) Lebensperformance, die sich über Zu- und Abnahme der Lichtintensität definiert. Es handelt sich dabei um eine rein organisch – biologische Lichtquelle.

Hauptakteur ist eine Bakterienkultur vom Typ Vibrio Fischeri. Das Bakterium nährt sich durch ein spezielles Nährmedium, welches eigens auf die Bedürfnisse der Bakterien abgestimmt und in einem Labor entwickelt wurde. Die Kolonie produziert über den eigenen Stoffwechselprozess Licht, wobei die Lichtintensität, die hierbei zu Stande kommt, unmittelbar Rückschlüsse auf die vorhandene Lebensqualität und das Wohlbefinden der Kolonie ziehen lässt.

Die Bakterienkultur wird in Petrischalen kultiviert und innerhalb einer Blackbox positioniert, sodass sich durch ein Röhrchen hineinblickend, direkter Blickkontakt mit dem Bakterium herstellen lässt.

Sobald sich das Auge in der Dunkelheit adaptiert hat, lässt sich das Leuchten erkennen.

Der Rezipient hat die Möglichkeit, sich mit seiner Bereitschaft und dem Wunsch danach etwas zu sehen, auseinander zu setzen. Im Verlauf der Installationsdauer wird der Betrachter zwangsläufig immer wieder mit Momenten des „nichts sehen könnens“ konfrontiert, da die Leuchtstärke der Kultur variiert, je nachdem wie das Befinden der Kolonie gerade ist.